Ausgefärbtes Tafelentenmännchen am Ende des Winters. Besonders interessant sehen die rot gefärbten Augen der Ente aus.

Blick auf einen Tafelententrupp vom  Nordufer aus.

Frage: wie viele Vögel sind hier zu sehen? (Auflösung s. unten).

Tauchente - Tafelente

 

Im Winterhalbjahr ist der Dümmer Rastgebiet für verschiedene Entenarten. Größere Gruppen sammeln sich hier und ruhen sich vom anstrengenden Zug aus. Einige der Arten sind auf den See als Nahrungsgebiet angewiesen, wie die Tafelente. Sie gehört zu den sogenannten Tauchenten, die ihre Nahrung am Seegrund suchen. Das können kleine Muscheln, Zuckmückenlarven und Pflanzensprosse sein. Die Tafelente kommt im Winterhalbjahr in Ansammlungen von oft weit über 1.000 Vögeln am Dümmer vor. Der höchste Bestand lag bisher bei 4.500 Individuen. Meist sind die Tafelenten in artreinen Trupps unterwegs, manchmal mischen sich Reiherenten und selten einmal eine Moorente darunter.

 

Naturschutzring

Dümmer e.V.

Die roten Bereiche auf der Karte markieren Bereiche am See, an denen man aktuell gute Chancen hat, Tafelenten in größerer Anzahl zu entdecken.

 

 

Auflösung Tafelententrupp: 336 Vögel

Männchen sind gut am  rotbraunen Kopf und dem silbergrauen Rücken gut zu erkennen.

Das Gefieder der Weibchen zeigt dagegen kaum Farbkontraste, am  Kopf ist es braun am Rücken braun-grau.

ÜBER UNS
20 JAHRE NATURSCHUTZ

AUFGABEN

TÄTIGKEITSGEBIET

VERÖFFENTLICHUNGEN

SPENDEN

PRAKTIKUM / FÖJ

PROJEKTE

ARTENSCHUTZ

MAßNAHMEN

WEIßSTORCH

FISCHADLER

LAUBFROSCH

FORSCHUNG

ANGEBOTE
VERANSTALTUNGEN

NATURELEBEN FÜR
KINDER

NATURERLEBEN FÜR ERWACHSENE

NATURGARTEN

 

INFOS
INFOMATERIAL ARTENINFOS
 

PRESSE

IMPRESSUM

 

KONTAKT
Naturschutzring Dümmer e.V.

Am Ochsenmoor 52

49448 Hüde

naturschutzring.duemmer@t-online.de

www.naturschutzring-duemmer.de

IIBAN: DE19 2658 0070 0831 4500 00

BIC: DRESDEFF265

Reingezoomt:

meist sind die Männchen in den Ansammlungen in der Mehrzahl.