Naturschutzring

Dümmer e.V.

ÜBER UNS
20 JAHRE NATURSCHUTZ

AUFGABEN

TÄTIGKEITSGEBIET

VERÖFFENTLICHUNGEN

SPENDEN

PRAKTIKUM / FÖJ

PROJEKTE

ARTENSCHUTZ

MAßNAHMEN

WEIßSTORCH

FISCHADLER

LAUBFROSCH

FORSCHUNG

ANGEBOTE
VERANSTALTUNGEN

NATURELEBEN FÜR
KINDER

NATURERLEBEN FÜR ERWACHSENE

NATURGARTEN

 

INFOS
INFOMATERIAL ARTENINFOS
 

PRESSE

IMPRESSUM

 

KONTAKT
Naturschutzring Dümmer e.V.

Am Ochsenmoor 52

49448 Hüde

naturschutzring.duemmer@t-online.de

www.naturschutzring-duemmer.de

IBAN: DE19 2658 0070 0831 4500 00

BIC: DRESDEFF265

Blütenpracht im Ochsenmoor

 

 

Ende Juni beginnt es an Flächen- und Grabenrändern im Ochsenmoor üppig zu blühen. Es sind vor allem Pflanzen der sogenannten feuchten Hochstaudenflur, die die Blütenpracht hervorbringen. Allen voran das Mädesüß, gefolgt von Gilbweiderich, der Gelben Wiesenraute, Blutweiderich und schließlich dem spät blühenden Wasserdost, einem Schmetterlingsliebling. Feuchte Hochstaudenflur wächst dort, wo es das ganze Jahr über feucht bis nass und sogar zuweilen überschwemmt ist und wo gar nicht oder erst sehr spät gemäht wird.

 

Zu erleben ist die Blütenvielfalt z.T. entlang des Naturerlebnispfades Dümmer, der an der Naturschutzstation Dümmer startet (s. Karte unten). Dort liegt auch ein Flyer zum Thema Blütenpflanzen in der Ausstellungsdiele aus. Sie können ihn aber auch gleich hier herunterladen (s. linke Spalte).

 

 

Der Große Klappertopf bildet jetzt wahre Blütenteppiche entlang der Wege durch das Ochsenmoor. Interessant: er ist ein Halbparasit und "stiehlt" Gräsern über die Wurzel Nährstoffe. Seine Blüten stehen bei Hummeln und Schmetterlingen hoch im Kurs.

(Foto: U. Marxmeier)

Mädesüß trägt auf seinen rötlichen Stengeln mehrere kleine "Blütenwolken". Bei warmer Witterung verströmen diese einen umwerfenden Duft. Zu den Blütenbesuchern zählen Käfer, z.B. der Rosenkäfer, und Schwebfliegen.

(Foto: U. Marxmeier)

Gilbweiderich bringt Farbe in die Hochstaudenflur. Interessant: die Pflanze sondert ein Öl ab, das von einer speziellen Bienenart, der Schenkelbiene, gesammelt wird.

(Foto: U. Marxmeier)

7_Bluetenpflanzen am Wegesrand.pdf

Flyer Blütenpflanzen im Ochsenmoor

 

PDF

Blütenpflanzen im Ochsenmoor

 

Auch viele weitere Pflanzen entwickeln sich erst spät und haben ihre "Blütezeit" im Hochsommer.

 

 

Vogelwicke rankt sich an größeren Pflanzen empor um ans Licht zu kommen. Ihre Blüten sind bei Hummeln beliebt, die Samen später bei Vögeln.

(Foto: U. Marxmeier)

Wassergreiskraut, eine Art der Roten Liste, wächst nicht am Wegrand, sondern auf der ein oder anderen Fläche im Ochsenmoor. (Foto: U. Marxmeier)