Nisthilfen für den Fischadler am Dümmer

 

Auf ihrem Zug rasten Fischadler regelmäßig im April und Mai sowie im August und September am Dümmer. Die Anzahl der rastenden Adler hat parallel zum allgemeinen Bestandsanstieg zugenommen.

 

.... die ersten Nisthilfen nördlich des Dümmers

 

Im Juli 2003 wurde ein Fischadler beobachtet, der auf einem Mastkopf einer 110-kV–Leitung in der Nähe des Dümmers Nistmaterial auftrug, das allerdings größtenteils nach unten fiel. Der Adler hielt sich meist in der näheren Umgebung der Leitung auf. Aufgrund der vorgeschrittenen Jahreszeit war nicht mehr mit einer Brut im selben Jahr zu rechnen, aber mit einer Ansiedlung im Folgejahr. Der Dümmer, Fließgewässer und auch Fischteiche in der Umgebung boten sehr günstige Möglichkeiten für den Fischfang. Natürliche Nistplätze waren aber praktisch nicht vorhanden.

 

Der Naturschutzring Dümmer e.V. sprach daraufhin die RWEnet an, ob auf den Masten Nisthilfen angebracht werden könnten. Nach Zustimmung der RWE und Rücksprache mit der Staatlichen Vogelschutzwarte wurden zwei Nisthilfen in Auftrag gegeben. Die Nisthilfen aus Stahlrohr wurden von einer Fachfirma zusammengeschweißt und verzinkt. Anschließend wurden Zweige und kleinere Äste auf der Plattform befestigt. Erfahrungsgemäß werden die Nisthilfen dann besser angenommen  - vermutlich weil sie „benutzt“ aussehen. Die Herstellung der Nisthilfen wurde vom Landkreis Diepholz, Fachdienst Naturschutz und vom Verein für Umwelt- und Naturschutz Bohmte e.V. finanziert.

 

Die RWE übernahm das Ausmessen der Mastköpfe und stellte Material zur Anbringung der Nisthilfen zur Verfügung. Am 19. Februar 2004 wurden die beiden Nisthilfen von Mitarbeitern der RWE installiert. Am 08.04.2006 wurde von Mitarbeitern der RWE eine dritte Nisthilfe angebracht.

Bereits wenige Tage später wurde ein Horst von einem Fischadlerpaar als Brutplatz angenommen.

  

Wir danken der RWEnet - und hier ganz besonders Herrn Richter, dem Verein für Umwelt- und Naturschutz Bohmte, dem Landkreis Diepholz - Fachdienst Naturschutz und der Firma Landtechnik Büttner in Bohmte für die Unterstützung des Projektes.

Fotos von: B. Volmer, D. Tornow, U. Marxmeier und F. Körner

  

... eine weitere Nisthilfe im Ochsenmoor

 

Seit Mitte des Jahres 2007 steht eine Nisthilfe für Fischadler auch im Ochsenmoor. Bereits im Frühjahr 2008 konnten dort einzelne Adler beobachtet werden, Anfang Mai sogar ein Paar, das sich aber nur kurze Zeit dort aufhielt. Zur Zugzeit im August und September war die Nisthilfe gut besucht. Meist hielten sich dort Fischadler auf, um zu fressen, oder sie nutzten den Horst als Schlafplatz. Mehrere Tage war auch ein Paar anwesend, das starkes Balzverhalten (Balzflüge) zeigte (s. Bilder von A. Kalbow).

    

2010: zwei weitere Nisthilfen

 

Während des Jahres 2010 ließ der Naturschutzring Dümmer e.V. zwei weitere Nisthilfen für Fischadler in der Dümmerniederung aufstellen, eine nördlich des Sees, die zweite westlich. Im späten Frühjahr 2011 bereits hielt sich dort für kurze Zeit ein Fischadlerpaar auf, zur Brut kam es jedoch nicht.    

 

 

Nisthilfe auf einer 110-kV-Leitung

Nisthilfe auf einen Holzständermast

► Aktuelles

► Der Fischadler

► Fischadler am Dümmer Fotodokumentation

► Nisthilfen für Adler

Naturschutzring

Dümmer e.V.

ÜBER UNS
20 JAHRE NATURSCHUTZ

AUFGABEN

TÄTIGKEITSGEBIET

VERÖFFENTLICHUNGEN

SPENDEN

PRAKTIKUM / FÖJ

PROJEKTE

ARTENSCHUTZ

MAßNAHMEN

WEIßSTORCH

FISCHADLER

LAUBFROSCH

FORSCHUNG

ANGEBOTE
VERANSTALTUNGEN

NATURELEBEN FÜR
KINDER

NATURERLEBEN FÜR ERWACHSENE

NATURGARTEN

 

INFOS
INFOMATERIAL ARTENINFOS
 

PRESSE

IMPRESSUM

 

KONTAKT
Naturschutzring Dümmer e.V.

Am Ochsenmoor 52

49448 Hüde

naturschutzring.duemmer@t-online.de

www.naturschutzring-duemmer.de

IBAN: DE19 2658 0070 0831 4500 00

BIC: DRESDEFF265