Naturschutzring

Dümmer e.V.

Oft in Weidenbüschen versteckt, doch der Gesang verrät es - das Blaukehlchen (Foto: B. Volmer).

Blaukehlchen

 

- bunter Sänger im Weidenbusch

 

Foto oben: Peter Heuer

 

In den 1990er Jahren gab es im gesamten Dümmergebiet kein einziges Blaukehlchen. Erst in den 2000er Jahren ist die Art vermutlich aus den Niederlanden hierher eingewandert. Mittlerweile ist es rund um den See anzutreffen und auch in manch einer Weidenhecke in den Feuchtwiesen sitzt der bunte Sänger.

 

Nachtigall und Blaukehlchen verbindet eine Vorliebe für Weidengebüsche als wichtigen Teil ihres Lebensraums. Während die Nachtigall aber Weidengebüsche in trockeneren Bereichen nutzt, die gern von Brennesselflur umgeben sein dürfen, ist das Blaukehlchen in Büschen zu finden, die im Wasser  bzw. im Schlamm stehen.  So gehen sich die beiden Arten aus dem Weg.

 

Das Blaukehlchen trifft im Verlauf des März im Dümmergebiet ein. Sein lauter Gesang wird meist von der Spitze eines Gehölzes aus vorgetragen. Fühlt es sich beobachtet, taucht es aber in das Gebüsch ab und singt aus der Deckung heraus. Sobald das Männchen verpaart ist, wird nicht mehr gesungen. Erst wenn die erste Brut ausgeflogen ist, ist  seine Stimme wieder zu hören. Das ist meist im Juni.

 

Das Blaukehlchen ist am Dümmer vor allem im Südbereich des Sees und im Osten an der "Hohen Sieben" anzutreffen. Vereinzelt brütet es auch im Ochsenmoor.

 

 

Ihr Nest wird nicht im Gebüsch, sondern in dichten Brennesseln oder anderen Kräutern angelegt. Nahrung sucht die Nachtigall meist in der Laubschicht unter Büschen. Sie ist wenig scheu. Wenn geeignete Gebüsche und Krautsäume vorhanden sind, brütet sie auch im Siedlungsbereich oder, wie am Dümmer, in der Nähe von Hafenanlagen.

Die roten Punkte auf der Karte markieren Stellen am  See, an denen man im April gute Chancen hat, Blaukehlchen zu entdecken.

 

 

ÜBER UNS
20 JAHRE NATURSCHUTZ

AUFGABEN

TÄTIGKEITSGEBIET

VERÖFFENTLICHUNGEN

SPENDEN

PRAKTIKUM / FÖJ

PROJEKTE

ARTENSCHUTZ

MAßNAHMEN

WEIßSTORCH

FISCHADLER

LAUBFROSCH

FORSCHUNG

ANGEBOTE
VERANSTALTUNGEN

NATURELEBEN FÜR
KINDER

NATURERLEBEN FÜR ERWACHSENE

NATURGARTEN

 

INFOS
INFOMATERIAL ARTENINFOS
 

PRESSE

IMPRESSUM

 

KONTAKT
Naturschutzring Dümmer e.V.

Am Ochsenmoor 52

49448 Hüde

naturschutzring.duemmer@t-online.de

www.naturschutzring-duemmer.de

IBAN: DE11 4306 0967 4008 2514 01

BIC: GENODEM1GLS